Der Goldhamster

Über den Hamster

Das Wichtigste in Kürze

Sozialstruktur:        Einzelgänger
Lebenserwartung:  ca. 2 Jahre
Herkunft:                Asien
Aktivität:                 nachtaktiv
 
Der Goldhamster kommt ursprünglich aus Syrien. Dort bewohnt er Halbwüsten und Getreideanbaugebiete. Sie sind stets alleine unterwegs und treffen sich nur zur Paarung mit Artgenossen. Sein Bewegungsdrang ist riesig. So legt er pro Nacht um die 30 km zurück. Am Tag halten sich Hamster in ihren selbstgebauten Gangsystemen auf. Diese weisen immere mehrere Kammern auf. Die Nahrung die er Nachts über gesammelt hat, wird in der Nahrungskammer aufbewahrt und dient schlechten Tagen, beziehungsweise Nächten :-)
Eine weitere Kammer dient als Toilette. Auch geschlafen wird seperat.

Der Goldhamster als Heimtier

Um den bewegungsfreudigen Tieren ein artgerechtes Zuhause zu bieten, gehört so einiges dazu. Man sollte unbedingt von Kunstoffkäfigen absehen. Auch die meist für Hamster empfohlenen Röhren sind nicht zu brauchen.
Am besten eignet sich ein Glasterrarium, oder ein Aquarium mit Gitterdeckel. Die Mindestgrösse liegt bei 100x50x50cm. Der Vorteil der Glasbehälter liegt unter anderem darin, dass die Mindest Einstreutiefe von 20cm, meist ohne Probleme eingehalten werden kann. Dazu können sie sauber gereinigt und nach Bedarf desinfiziert werden. Handwerklich begabte Leute können noch eine weitere Etage bauen, worüber sich der Hamter bestimmt freuen wird. Ausserdem muss man ihnen zwingend diverse Versteckmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Zur Grundausstattung gehören auch noch Ess- und Trinkgefässe, einen Mineralstein, ein grosses Sandbad, Heu und Stroh
und zahlreiche Versteck- und Klettermöglichkeiten. Zur Beschäftigung können auch frische Äste dienen. Goldhamster bauen ihre Nester gerne mit weichen Materalien. Am besten eignet sich hier sogenannte Kapokschoten. Diese sind gefüllt mich weicher Naturfaser, mit welcher sich hervorragend bauen lässt. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Ernährung. Diese sollte ausgewogen, abwechslungsreich und natürlich artgerecht sein. Hier empfehle ich die Mischung speziell für Mittelhamster, aus dem Samtpfötlishop (www.samtpfötlishop.ch). Ergänzen sollte man es mit Gemüse und Früchtern, frische oder getrocknete Kräuter, oder auch mal ein rohes Nüsschen, etwas Quark oder gar Hüttenkäse. Bitte regelmässig die Futterkammer nach verdorbener Nahrung kontrollieren.